RUB » Geschichtswissenschaft » Historicum » Bereich Mittelalter » Spätes Mittelalter » Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Friederike Pfister M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Universitätsstraße 150
Gebäude GA 4/32, Fachnummer 182
44801 Bochum
Tel.: +49 (0)234 - 32 - 22535

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit: 30. Juli, 6. August, 13. August, jeweils 14-16 Uhr und n. V.
e-mail: friederike.pfister@rub.de

Forschungsprojekt

Die Wahrnehmung der Astrologie als ‚arabisch-islamische‘ Wissenschaft (12.–15. Jahrhundert)
In der sogenannten ‚Renaissance‘ des zwölften Jahrhunderts erhielt die mittelalterliche Astrologie im lateinisch-europäischen Bereich durch den Text- und Wissenstransfer aus der arabischen Welt entscheidende Impulse. Astrologen wie Abū Maʿshar (lat. Albumasar) wurden auch im lateinischen Europa zu angesehenen und anerkannten Autoritäten. Die Astrologie wurde dadurch primär als eine ‚arabisch-islamische‘ Wissenschaft wahrgenommen. Diese durchaus ambivalente Charakterisierung möchte ich in meinem Dissertationsvorhaben näher untersuchen. Hierbei werde ich nicht nur die genuin astrologischen Quellen und ihre intellektuellen Diskurse analysieren, sondern vor allem den Fokus auf die Außenperspektive legen. Inwieweit wurde die Astrologie als arabisch-islamisch charakterisiert in Chroniken, Ratgebern, Reiseliteratur, im Bild oder auch im Roman? Wurden diese Charakterisierungen positiv oder negativ gewertet und welchen Zweck verfolgten sie? Mit diesen Fragen erhoffe ich mir wichtige Erkenntnisse über die kulturelle Rolle des Astrologen in der Gesellschaft des Spätmittelalters.

Lebenslauf

Seit 2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Historischen Seminar der Ruhr-Universität Bochum
2015-2016 MSt Studium der mittelalterlichen Geschichte an der Universität Oxford
Abschlussarbeit: Astrology at Marseilles. Raymond of Marseilles and his Informal Community of Learning
2014-2015 Proseminar-Tutorin für Mittelalterliche Geschichte am Historischen Seminar der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
2013-2014 Studentische Hilfskraft am Historischen Seminar der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
2010-2011 Erasmus-Studium an der Universität Durham (England)
2009-2015 BA-Studium der Geschichte und Anglistik an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Abschlussarbeit: Astrologie als Wissenschaft. Ein Gutachten des Matthias von Kemnath von 1460

Vorträge

„Astrology and the Narration of Religious History–Abū Macshar’s Theory of the Great Conjunctions in the Late Middle Ages”, Oxford Medieval Graduate Conference: Time. Aspects and Approaches. Merton College, University of Oxford, 31.03.–01.04. 2017.
„Die Pest in Venedig im Mittelalter und der Frühen Neuzeit“, Studienkurs des Deutschen Studienzentrums in Venedig zum Thema Armut, Krankheit und soziale Not in Venedig (Mittelalter, Frühe Neuzeit), 08.09.–13.09.2014 (Tagungsbericht: http://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-5680).

Veröffentlichungen

zus. mit Aaron Jochim, Tagungsbericht zum VI. Doktorandenforum des historischen Seminars der Universität Heidelberg. 09.02.2015, URL: http://www.uni-heidelberg.de/fakultaeten/philosophie/zegk/histsem/forschung/doktorandenforum.html.
zus. mit Anuschka Gäng, Tagungsbericht „Die Performanz der Mächtigen. Rangordnung und Idoneität in höfischen Gesellschaften des späten Mittelalters. 14.06.2013–15.06.2013, Dresden“, in: H-Soz-u-Kult, 04.09.2013, URL: http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=4997.