RUB » Geschichtswissenschaft » Historicum » Bereich Mittelalter » Spätes Mittelalter » Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Dr. Margit Mersch

Lehrkraft für besondere Aufgaben (Mittelalter)
Ruhr-Universität Bochum
Universitätsstr. 150
Gebäude GA 4/33, Fachnummer 182
44801 Bochum
Telefon: + 49 (0) 234 32 22653

E-mail: margaretha.mersch@rub.de / margitmersch@web.de

Homepage: https://ruhr-uni-bochum.academia.edu/MargitMersch

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit:

23.7., 14.8., 24.9., jeweils 14-15 Uhr und n. V.

Forschungsschwerpunkte und Interessen

Transkulturalität im europäischen Mittelalter, Geschichte des östlichen Mittelmeerraums im Hoch- und Spätmittelalter (insb. Kolonial- und Kreuzfahrerreiche in Griechenland und Zypern, Kreuzzüge), kulturhistorische Frömmigkeitsgeschichte (Pilgerreisen und Reiseberichte, christlich-muslimische Beziehungen, soziale Praxis im sakralen Raum), Ordensgeschichte (Bettelorden, Zisterzienser, Frauenklöster), Architekturgeschichte, mittelalterliche Graffiti.

Lebenslauf

Studium der Literaturwissenschaften in Paderborn. Magisterstudium der Mittleren und Neueren Geschichte, Ur- und Frühgeschichte, Soziologie und Ethnologie an der Georg-August-Universität Göttingen. 10 Jahre Tätigkeit als Archäologin/Grabungsleiterin im Referat Mittelalter des Westfälischen Museums für Archäologie (heute: LWL Archäologie für Westfalen). Autorin in der Redaktion „Archäologie“ der Enzyklopädie Microsoft-Encarta, Unterhaching/München. Assoziiertes Mitglied des DFG-Graduiertenkollegs „Kirche und Gesellschaft im Heiligen Römischen Reich des 15. und 16. Jahrhunderts“. 2005 Promotion an der Universität Göttingen in Mittelalterlicher Geschichte („Das ehemalige Zisterzienserinnenkloster Vallis Dei in Brenkhausen. Untersuchungen zur Architektur und Geschichte eines Zisterzienserinnenkonvents im 13. und 14. Jahrhundert“). 2005-2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Erlangen-Nürnberg, Christliche Archäologie und Kunstgeschichte, DFG-Projekt „Die Kunstpraxis der Mendikanten als Abbild und Paradigma interkultureller Transferbeziehungen in Zentraleuropa und im Kontaktgebiet zu orthodoxem Christentum und Islam“ im Rahmen des DFG-SPP 1173 „Integration und Desintegration der Kulturen im europäischen Mittelalter“. Anschließend Lehrkraft für besondere Aufgaben (Mittelalterliche Geschichte und Alte Geschichte) an der Universität Kassel und Lehrbeauftragte an der Universität Darmstadt. Seit 2016 Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Ruhr-Universität Bochum, Mittelalterliche Geschichte.

Publikationen (in Auswahl)

Bücher:


  • Netzwerk Transkulturelle Verflechtungen (Georg Christ, Saskia Dönitz, Daniel König, Şevket Küçükhüseyin, Margit Mersch, Britta Müller-Schauenburg, Ulrike Ritzerfeld, Christian Vogel und Julia Zimmermann), Transkulturelle Verflechtungen. Mediävistische Perspektiven, Göttingen 2016; online: http://resolver.sub.uni-goettingen.de/purl?univerlag-isbn-978-3-86395-277-8 (12.10.2016).

  • (Hg.), Mensch – Natur – Wechselwirkungen in der Vormoderne. Beiträge zur mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Umweltgeschichte, Göttingen 2016; online: https://doi.org/10.17875/gup2016-988 (15.06.2017).


    Aufsätze:


  • Hybridity in Late Medieval Ecclesiastical Architecture of Cyprus and the Difficulties of Identifying Saints Peter and Paul of Famagusta, in: Identity / Identities in Late Medieval Cyprus, hrsg. von Tassos Papacostas und Guillaume Saint-Guillain, Nicosia 2014, S. 241-279, online: https://ruhr-uni-bochum.academia.edu/MargitMersch (15.06.2017).

  • Zyperns Mendikanten zwischen den Konfessionen, in: Abrahams Erbe – Konkurrenz, Konflikt und Koexistenz der Religionen im europäischen Mittelalter, hrsg. von Klaus Oschema, Ludger Lieb und Johannes Heil (Das Mittelalter 2), Berlin/München/Boston 2014, S. 305-319, online: https://www.academia.edu/attachments/49555751/download_file?st=MTQ5NzQ3ODgyNSw5MS4yLjE1Mi4yMDgsMzQ0NDQ1NQ%3D%3D&s=profile (15.06.2017).

  • Churches as ‚Shared Spaces‘ in the Eastern Mediterranean (14th–15th cent.), in: Union in Separation – Diasporic Groups and Identities in the Eastern Mediterranean (1100–1800), hrsg. von Georg Christ, Franz Julius Morche, Roberto Zaugg, Wolfgang Kaiser, Stefan Burkhardt und Alexander Beihammer, Rom 2015, S. 498-524, online: https://ruhr-uni-bochum.academia.edu/MargitMersch (15.06.2017).

  • Transkulturalität, Verflechtung, Hybridisierung – „Neue“ epistemologische Modelle in der Mittelalterforschung, in: Transkulturelle Verflechtungsprozesse in der Vormoderne, hrsg. von Wolfram Drews, Berlin/München/Boston 2016, S. 243-255, online: https://ruhr-uni-bochum.academia.edu/MargitMersch (15.06.2017).

  • Konzepte und Konstitution von Räumen im Zisterzienserorden, in: Geist und Gestalt. Monastische Raumkonzepte des Mittelalters als Ausdrucksformen religiöser Leitideen im Mittelalter, hrsg. von Jörg Sonntag, unter Mitwirkung von Petrus Bsteh, Brigitte Proksch und Gerd Melville (Vita Regularis Abhandlungen 69), Berlin u.a. 2016, S. 121-140.

  • Dubious Relations: Cypriot Noble Women and Mendicants, in: Queens, Princesses and Mendicants. Close Relations in a European Perspective, hrsg. von Nikolas Jaspert und Imke Just (Vita regularis Abhandlungen 75), Wien, Zürich u.a. 2019, S. 13-28.


    im Druck/in Vorbereitung:




  • The Late Thirteenth-Century Turn From Trans-Regional to Regional Mendicant Architecture : A Comparative Glance on Franciscan Churches in Cyprus and Crete, in: Proceedings of the Conference “Mendicant Orders in the Latin East and Beyond: Art, Architecture and Material Culture, 13th-16th c.”, Nafplion, Greece, 19.-23.04.2017, hrsg. von Ioanna Christoforaki, Athen.


    Vollständige Liste der Publikationen
  •